Abnehm – Tagebuch #11: So einfach belügen wir uns selbst

Im Laufe meiner Abnehmen – Reise hab ich mir sehr oft die Frage gestellt, warum es so einfach ist, uns selbst zu belügen. Damit meine ich vor allem Situationen, in denen wir wichtige Dinge einfach aufschieben oder erst gar nicht erledigen, obwohl sie – wie gesagt – doch so wichtig sind?!

 

Abnehmen und Ausreden

Beim Abnehmen ist es wirklich alles andere als leicht, sich an neue Situationen im Leben zu gewöhnen. Man ist sowieso total unter Spannung und macht sich nahezu rund um die Uhr Gedanken um die nächsten Mahlzeiten, da kommt es öfter mal vor, dass wir unsere guten Vorsätze gerne mal vernachlässigen. Doch warum eigentlich? Warum ist das manchmal so? Sind wir uns selbst nicht wichtig genug?


Anzeige

Das beste Beispiel ist „die Sache mit dem Fitness – Studio“: Im Normalfall sieht unser Alltag so aus, dass wir morgens wenn der Wecker klingelt aufstehen, unsere morgendliche Routine erledigen und bis Nachmittags oder abends auf der Arbeit sind. Die Schichtarbeiter unter uns – so wie ich in Zeiten, als ich noch als Fachkraft für Lagerlogistik gearbeitet habe 😉 – erledigen alles eben zeitlich verschoben. So kommen wir dann nach der Arbeit nach Hause, essen was und legen die Füße hoch. Maximal werden noch Hausarbeiten wie Wäsche waschen, Bügeln oder wenn man Haustiere hat der Hund Gassi geführt. Oder wenn man Kinder hat, die auch gerne was von ihrer Mama oder ihrem Papa haben wollen, bräuchte der Tag keine 24 Stunden, sondern eher 30 Stunden, um das alles unter einen Hut zu bringen.
Aber gerade wegen der ganzen Arbeit, die wir am Tag schon erledigt haben, fällt es uns doch viel einfacher mal zu sagen „Ich gehe heute nicht mehr ins Fitness – Studio, das mache ich morgen!“ ABER: Dass wir uns dabei selbst belügen und in einer gewissen Art und Weise vernachlässigen oder in den Hintergrund stellen, das vergessen wir oft dabei.

Was danach kommt, kannst du dir sicher vorstellen: das schlechte Gewissen.

 

Routine für erfolgreiches Abnehmen

Deshalb ist es unheimlich wichtig, einen Plan zu haben. Routine zu haben.

Dein Tag sollte perfekt anfangen. Schon beim Frühstück solltest du darauf achten, dass du frische Früchte mit hohem Flüssigkeitsgehalt zu dir nimmst. Das erfrischt Geist und Körper nach der Nachtruhe.
Starte deinen Tag so optimal wie möglich und mach was daraus. Du selbst bestimmst, wie dein Tag wird. Niemand anderes.

Du fühlst Dich unwohl und hast hier und da Wehwehchen? Dann auf geht’s! Ändere was daran und suche keine Ausreden mehr! Du hast nur das eine Leben und wenn du heute anfängst, wirst du morgen und übermorgen und nächste Woche stolz auf Dich sein!


JETZT KOSTENLOS MITMACHEN:

...bis zu 5kg oder mehr in einer Woche vegan abnehmen ♥

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.