Abnehmen mit Darmreinigung

Wenn es ans Abnehmen geht, schaut es fast so aus, als gäbe es so viele verschiedene Meinungen wie Menschen. Aus diesem Informationschaos die Realität abzuleiten, ist nicht immer einfach. Deshalb ist es angebracht, immer bis auf den Ursprung zurückzugehen, wenn du wissen willst, wie dein Körper Fettverbrennung regelt. Ein schlankes Leben braucht gesunden Menschenverstand, da gibt es nichts zu diskutieren. Eine Darmreinigung kann in Sachen Abnehmen wahre Wunder bewirken.
Erdbeer Smoothie

Wie eine Darmreinigung beim Abnehmen hilft

Jedes Rohr – oder Schlauchsystem ist anfällig für Verstopfungen. Da macht dein Darm keine Ausnahme. Jeder, der schon mal einen Waschbecken ausgebaut oder eine Dachrinne gereinigt hat, weiß, was sich im Laufe der Zeit so alles anlagern kann.

Verschleimungen, gammelige Nahrungsreste und Massen von Schlacken sind die Norm bei vielen Menschen. Es wird Mist gegessen und sich nicht um die Wartung des Entsorgungssystems gekümmert. Dementsprechend hat Übergewicht oft die Verschlackung des Darms und die daraus resultierende mangelhafte Nährstoffverwertung zur Folge.

Eine Darmreinigung kann Ablagerungen und Verschleimungen beseitigen und dabei helfen, die dein Verdauungssystem wieder in die Linie zu bringen.


Anzeige

 

Wie funktioniert eine Darmreinigung zum Abnehmen?

Zunächst holt man mal den groben Besen raus, um bei der Reinigungsmetapher zu bleiben. 1 EL Flohsamenschalen, 1 El Leinsamen, 1 EL Buchweizenschrot und 1/2 TL Bentonit, eingerührt in etwas Wasser (mit 2 kleingeschnittenen Äpfeln & 1 Schuss Agavendicksaft), sind die richtigen Arbeiter fürs Grobe. 3x pro Tag für 1 Woche und danach jeweils mindestens 0,5l Wasser trinken und schon kommt der Ballast zum Vorschein.

Hast du eine brutal schlechte Verdauung und kannst nicht auf den Klo, kannst du mit Einläufen nachhelfen. Diese sind in der Entgiftung allgemein zu empfehlen, wenn Entgiftungssymptome auftauchen. In Sachen Darmreinigung helfen sie natürlich immens weiter.

Wenn du noch tiefer gehen willst/musst und deine Darmreinigung auf die nächste Ebene schieben willst, kannst du dich für eine gewisse Zeit an Rohkost halten. Das Pflanzenmaterial putzt ähnlich wie Flohsamenschalen und Leinsamen ordentlich aus.

 

Geht es nicht schneller?

Wenn du Erfahrung in den höheren Ernährungsebenen hast und dir mal 2 – oder 3 Wochen Urlaub nehmen kannst, kannst du auch mit einem Saftfasten arbeiten. Auf diese Art wirst du auch eine Menge Ballast los.

In Sachen Entgiftung und Darmreinigung gibt es immer schnell, schneller und am schnellsten. Du musst selbst wissen, wo du stehst und austesten, was für dich funktioniert. Die Grundregel dabei ist einfach, mehr auszuscheiden, als aufzunehmen.

Schiebst du oben hochwertige Pflanzenkost nach, die die Reinigung unterstützt, kommt unten der Dreck von Jahren und Jahrzehnten raus. So kannst du Schritt für Schritt deinen Darm von Schlacken befreien und deine Kilos loswerden.


JETZT KOSTENLOS MITMACHEN:

...bis zu 5kg oder mehr in einer Woche vegan abnehmen ♥

3 Antworten
    • Katharina
      Katharina says:

      Hi, sorry für die späte Antwort … ich nehme von allem 1 El, nur vom Benotit 1/2 Tl (Bentonit sollte man nicht zu viel verwenden). Und dazu schneide ich noch 2 Äpfel klein & gebe 1 Schuss Agavendicksaft dazu. Wirkt sehr gut bei mir 🙂

      Antworten
  1. Tanja Amberg
    Tanja Amberg says:

    Hm, dann isst man diese Mischung wie ein Müsli? 3x am Tag, das sind dann 6 Äpfel pro Tag? Klingt sehr viel zusätzlich zum normalen Essen, oder verstehe ich das Falsch?

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.