Standmixer und Profimixer Vergleich

Entgiftungskur: Unterschied zwischen Standmixer und Profi Mixer

Zuerst einmal möchte ich den Unterschied zwischen einem Standmixer und einem Hochleistungs-Mixer erwähnen: Der ganz normale Standmixer, den es seit zig von Jahren schon gibt und der meist nur dafür verwendet wurde, einen Fruchtsmoothie, Pestos oder Gemüsesuppen zu mixen, hat weniger als 25.000 Umdrehungen pro Minute. Man spricht also von einem „Hochleistungsmixer“, wenn ein Mixer mindestens 25.000 U/Min. hat.

Für eine Entgiftungskur, die mindestens 3 Tage dauert, empfehle ich dir unbedingt einen Hochleistungsmixer. Weil du nach der Entgiftungskur deine Ernährung umstellen wirst, wird der Profimixer dein alltäglicher Begleiter werden. 🙂

 

Entgiftungskur: Wann aber reicht ein normaler Standmixer aus?

Ein ganz normaler Standmixer würde tatsächlich ausreichen, wenn man vor hat, nur gelegentlich bis selten etwas darin zu mixen.
Obst, das von der Konsistenz her weich ist, und nicht so faserig wie z. B. Gemüse, würde damit wunderbar zu mixen gehen. Bei Gemüse wird es schon schwieriger, da vor allem grünes Blattgemüse sehr faserig ist.
Bei Nüssen hört der Spaß aber schon auf. Ich gehe davon aus, dass der normale Mixer mit etwa 600 Watt Ewigkeiten brauchen würde, bis er die Nüsse feingehackt hat.

Gesunde und vegane SchokoladeAnzeige


Anzeige

Entgiftungskur: Profi Mixer gehört zum Entgiftungskur Plan

Wer mehrmals täglich oder auch nur einmal täglich einen grünen Smoothie mixen möchte, der sollte jetzt schon zu einem Hochleistungsmixer greifen. Nicht nur die Zeitersparnis reisst das ganze heraus, sondern auch der ganze Arbeitsaufwand, der beim Mixen mit einem Profi Mixer wirklich minimal gering ist.

Die Hochleistungsmixer, die ich in der Tabelle im Artikel „Welchen Mixer für grüne Smoothies?“ vorgestellt habe, sind meine persönlichen Favoriten, die ich vor dem Kauf meines Mixers in der engeren Auswahl hatte. Der günstigste Mixer fängt bei rund 200 € an. Diese mixen zuverlässig auch die „härteren“ Sachen: Eiswürfel, gefrorene Früchte usw.

Ein großer Vorteil bei den Profi Mixern ist, dass die meisten ihrer Sorte einen Behälter mit einem Gesamtvolumen von 2,0 Litern haben. So kann man morgens schon wunderbar für den ganzen Tag vorsorgen. Man braucht nur einmal am Tag mixen, und ist bis abends mit grünen Smoothies oder Fruchtsmoothies versorgt.

 

Fazit: Ein normaler Standmixer mixt auch ganz normal Fruchtsmoothies, Pestos oder Suppen, aber dennoch sollte man sich vor dem Kauf eines Mixers überlegen, WIE VIEL man pro Tag mixen möchte, WAS man mixen möchte und WIE OFT man etwas mixen möchte. Somit sollte man schon allein bei einem grünen Smoothie am Tag bereits auf einen Hochleistungsmixer zurückgreifen.

 


JETZT KOSTENLOS MITMACHEN:

...bis zu 5kg in einer Woche vegan abnehmen ♥