Ernährung und Gesundheit: Was, wenn VEGAN nicht reicht?

In meinem Grundlagenartikel zum Thema Entgiftung habe ich schon kurz über die 3 vitalen Systeme gesprochen, die aus Nieren und Lymphsystem, Leber und Blut, sowie dem Verdauungstrakt bestehen. Heute möchte ich in dieser Sache noch etwas mehr ins Detail gehen und darlegen, was nötig ist, wenn der Umschwung auf eine vegane Ernährungsweise allein nicht mehr ausreicht. Manchmal ist der Körper so am Ende, dass es einiger Anstrengung bedarf, zurück ins Leben zu finden … und hier spreche ich aus Erfahrung.

 

Ein langer, langer Weg: Der Ansatz der veganen Gesundung

Diese Seite heißt nicht umsonst vegan fitness JOURNEY, denn es geht um die REISEN zweier Menschen. Meine Co-Autorin Katharina ist gesund und dementsprechend auf dem Weg zur Fitness. Ich starte dagegen aus einer Position der Krankheit, weshalb mein Hauptaugenmerk auf Entgiftung und Wiederaufbau meines Organismus liegt.

 

In einem solchen Fall ist die Konzentration auf pflanzliche Lebensmittel eine vernünftige Entscheidung. Wenn du jedoch schon kein Gemüse mehr verdauen kannst, sogar Obst dir Schwierigkeiten macht, deine Nieren down sind, deine Leber verstopft -, dein Verdauungstrakt geschreddert – und deine Verdauungsleistung nur noch minimal ist, musst du tiefer graben. Der Umschwung auf eine vegane Ernährung reicht hier nicht.


Anzeige

 

Vegane Rohkost: Körper entgiften

 

Vegane Rohkost als nächster Schritt

Auf den höheren Ernährungsebenen ist die vegane Rohkost der logische nächste Schritt nach der veganen Ernährung. Für viele Krankheitsbilder wird dieses Level auch völlig ausreichend sein aber im Falle des gerade beschriebenen Zustandes, wo quasi kein Leben mehr möglich ist und du ans Bett gefesselt bist, musst du eine Zeit lang etwas extremere Maßnahmen ergreifen. Das Zauberwort heißt „Entgiftung“.

 

Nach chronisch kommt degenerativ und danach steht der Tod. Wenn du an der Schwelle stehst und keine Zeit zu verlieren hast, kannst du ein langsames Herantasten vergessen. In diesem Fall – und das ist meine persönliche Erfahrung und die daraus resultierende Ansicht – geht es darum, den Körper auszuputzen. Aber richtig. 30 – 40 Tage nur Gurken – Sellerie – Apfelsaft und Detox – Drinks aus Wasser, Zitronensaft und Ingwer. 6 – 8 Einläufe pro Tag. 3 Duschen pro Tag. Heizdecke unter die Nieren, denn du wirst übel frieren, wenn es rund geht. Mit dieser Taktik bin ich dem Tod von der Schippe gesprungen. Jetzt geht es darum, die letzten hartnäckigen Krankheitserreger loszuwerden und die Nieren in die Spur zu bekommen. Dann wird vieles einfacher 🙂

 

Entgiftung, Fitness, Spiritualität … jeder von uns hat sein Level, auf dem er/sie kämpft. Solange du nicht stehen bleibst und immer weiter nach vorne drängst, ist alles gut.

 


JETZT KOSTENLOS MITMACHEN:

...bis zu 5kg in einer Woche vegan abnehmen ♥

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.