Wie Fett verbrennen wirklich klappt

Nachdem ich dir in der ersten Lektion meines Email – Kurses Einblicke in meine ganz persönliche Geschichte gegeben habe und dich auf das vegane Abnehmen vorbereitet habe, nehme ich dich heute an die Hand und führe dich in die praktische Umsetzung ein. Du hast gesehen, wie ich über 20 kg Übergewicht losgeworden bin und jetzt erkläre ich dir konkret, wie du das auch schaffen kannst. – Ich hoffe Du hast deine Aufgabe mit dem einen grünen Smoothie pro Tag gut hinbekommen? Vielleicht sogar im Austausch für dein bisheriges Frühstück? 🙂

Warum Du noch nicht Dein Wunschgewicht erreicht hast

Heute steigen wir tief in die Materie der Fettverbrennung ein, damit du siehst, wo die Reise hingeht und damit du verstehst, dass du es tatsächlich auch schaffen kannst, dein Wunschgewicht zu erreichen – auch, wenn du nach vielen vergeblichen Abnehm – Versuchen schon fast nicht mehr daran geglaubt hast.

Wenn du das vegane Abnehmen verstehen willst, müssen wir uns zunächst mal dein endokrines System anschauen. In diesem sind alle deine Drüsen wie Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse eingebettet. Das endokrine System ist lebenswichtig für deinen Hormonhaushalt und sogar für deinen Enzymhaushalt.
Was viele nicht wissen, ist, dass die Nebennieren die Chefetage dieses Systems sind. Im Zusammenhang mit Übergewicht hörst du also nicht nur oft von Schilddrüsenunterfunktion, sondern auch von der sogenannten Nebennierenschwäche.

Warum ich dir das Ganze erzähle? Ganz einfach deshalb, weil du die Zusammenhänge in deinem Körper verstehen musst. Bei uns haben es die Pharmaunternehmen und die Fitnessindustrie geschafft, dass wie wichtigsten Grundlagen bezüglich Übergewicht verschwiegen werden. Ich musste also tatsächlich amerikansiche Ärzte, Naturheilkundler und Wissenschafter studieren, um zu verstehen, wie der Hase läuft.
Du weißt also, dass du nicht abnehmen kannst, wenn dein Hormonhaushalt aus der Balance gerät. Und du weißt, dass der Hormonhaushalt von deinem endokrinen System geregelt wird. Und außerdem weißt du, dass das endokrine System in erster Linie von den Nebennieren gesteuert wird.

Das heißt also nichts anderes, als dass deine Nebennieren einwandrei funktionieren müssen, wenn du erfolgreich abnehmen willst. Die Nebennieren sind zwar Drüsen und keine Filter, wie die eigentlichen Nieren, heißen aber deshalb Nebennieren, weil sie direkt neben den Nieren in deinem Körper sitzen. Eine gegenseitige Beeinflussung muss also in Betracht gezogen werden. Das bedeutet, dass die Nebennieren irgendwann zwangsweise in Bedrängnis kommen, wenn es den Nieren schlecht geht. Und fast jeder, der Fleisch, Fisch, Eier, Milch, Milchprodukte, Zucker, Mehl, Backwaren, Kekse, Nudeln, Brötchen usw. ständig verzehrt, hat Probleme mit den Nieren. Diese filtern nämlich zersetzte Stoffwechselendprodukte aus deinem Lymphsystem, die mit dem Urin ausgeschieden werden. Isst du aber zu viele der gerade angeführten Nahrungsmittel über einen zu langen Zeitraum, verstopfst du deine Nieren zusehens und ihre Filterfähigkeit nimmt ab.
Wenn das passiert, geht es früher oder später zwangsweise auch mit den Nebennieren bergab. Und kann kommst du in einen Teufelskreislauf von Fett, Müdigkeit, Leistungsabfall und teilweise sogar Depressionen.

Mit den richtigen Lebensmitteln schnell und gesund abnehmen

Der Verzehr von unnatürlichen Lebensmitteln – und damit meine ich alles, was nicht an Busch, Baum oder auf dem Feld wächst – ist also die wahre und schwerwiegendste Ursache deines Übergewichts.
Was du gelernt bekommen hast, ist falsch. Sie haben dich quasi einer Gehirnwäsche unterzogen. Wir sind keine Allesfresser. Wir sind Pflanzenfresser, die auf Früchte, Kräuter, Gemüse, Nüsse, Samen und Kerne optimiert sind. Deshalb gibt es auch so viele kranke – und übergewichtige Veganer. Sie haben zwar verstanden, dass tierische Produkte nicht gut für sie sind, ersetzen diese aber durch anderen künstlichen Mist, nur weil dieser den Stempel „Vegan“ trägt.
Da werden Kekse, Müsli, Kuchen, Brot, Brötche, Nudel, Pizza und Süßkram weggezogen, als gäbe es kein Morgen. Nur dass wir uns nicht falsch verstehen, ich liebe essen. Aber ich habe gelernt, wie man leckere Gerichte aus natürlichen Zutaten zubereiten kann.

Auf diesem Weg nimmt man beim genießen sogar noch ab. Aber die „industriellen Veganer“, wie ich sie nenne, haben sich von der Lebensmittelindustrie einfangen lassen. Und dann wundern sie sich, dass sie Nährstoffmängel haben, kränkeln und ihr Körperfett nicht losbekommen.

Ich habe mein Abnehm – System „Die Hybrid Formel“ auf der Basis der Erkenntnis aufgebaut, dass Nahrung, die zum veganen Abnehmen geeignet ist, einserseits gut schmecken – und andererseits die Funktion der Nieren und der Nebennieren optimieren muss.
Das ist die wichtigste Erkenntnis, die ich dir heute vermitteln will. Alles andere, was ich dir mit der Hybrid – Formel lerne … von Zellstoffwechsel über Verdauungs und Nährstoffverwertung bis hin zu Säuren und Basen kommt danach. Der Anfang deines Abnehm – Weges liegt in der Gesundheit deiner Nieren.

Woran Du merkst, dass Dein Körper übersäuert ist

Denkst du, deinen Nieren und deinen Nebennieren geht es gut? Dann denk nochmal nach. Hast du Ringe unter den Augen? Kommst du morgens nur schwer aus dem Bett? Bist du oft müde und abgeschlagen? Frierst du ungewöhnlich schnell und häufig? Fröstelt es Dich manchmal sogar in einem Raum, der eigentlich gar nicht so kalt ist? Fühlst du dich schlapp, obwohl du allein von der Nahrungsmenge her eigentlich genug Nährstoffe aufnehmen müsstest? Bist du oft lustlos und neigst zu depressiver Stimmung? Hast du Probleme mit der Schilddrüse? Und bekommst du deine Kilos nicht los, obwohl du nicht mehr isst als Familienmitglieder oder Freunde, die aber schlank sind, während du von Übergewicht gequält wirst? Dann ist es Zeit, mein Ernährungssystem anzuwenden und deine Nieren und Nebennieren wieder in Schwung zu bringen.

Das kurbelt deinen Stoffwechsel an

Um dich dabei optimal zu unterstützen, habe ich eine zweite Aufgabe für dich vorbereitet. Die erste Aufgabe war, einen grünen Smoothie pro Tag zu trinken und das wenn möglich als Frühstück.
Die zweite Aufgabe besteht nun darin, dass du zu deinem Mittagessen – egal was das ist – einen Rohkost Salat isst. Dabei ist es erst mal egal, ob es sich um einen grünen Salat oder eher um etwas wie einen Tomatensalat handelt. Hauptsache du schaffst es, neben dem einen grünen Smoothie einen Rohkost – Salat pro Tag zu essen.

Unten findest du den Downloadlink für 3 einfache Salatrezepte, die ich für dich vorbereitet habe. Damit kannst du auch die zweite Aufgabe auf deinem Abnehm – Weg ganz einfach erfüllen.

In 2 Tagen schicke ich dir die dritte große Info-Email deines 7 Tage Email – Kurses zum Thema vegan Abnehmen, in dem ich dir Einsicht in mein ganz persönliches Abnehm – System gewähre.

Vergiss also nicht, deine Emails zu checken.

Bis in 2 Tagen! ♥

Katharina

 

Hol auch du dir deinen Traumkörper,
Katharina ♥