Kalorien einsparen beim vegan abnehmen

Heute verrate ich Dir, wie du ganz einfach ohne Verzicht und ohne hungern Kalorien beim vegan abnehmen einsparen kannst. Dazu musst Du tatsächlich nicht deine Komfortzone verlassen und weniger essen, wie es so einige Abnehmprogramme oder vor allem Diäten vorschreiben – nein, Du musst unbedingt deine Nahrung, die du täglich zu dir nimmst besser kennenlernen, um das Richtige zu essen. Das bedeutet nicht, dass Du jetzt Ernährungswissenschaften studieren musst, es funktioniert auch ganz einfach mit einer ganz normalen Kalorienzähler App.

An der Stelle kann ich Dir die App empfehlen, die ich selbst auch zum Kalorien zählen nutze » kostenlose Kalorienzähler App. Zum Einstieg ins Abnehmen kann man mit dem virtuellen Ernährungs – Tagebuch schnell falsche Ernährungsmuster erkennen und lernen, diese abzulegen. Deshalb empfehle ich auch meinen Klienten, die bereits unzählige Abnehm – Versuche hinter sich haben auch immer, sich ihr Ernährungsverhalten bewusst zu machen, um überhaupt erst einmal Optimierungen vornehmen zu können. Dies gelingt mit dem Kalorien zählen am besten.

Vegan Abnehmen: Kalorien einsparen ohne Verzicht und ohne Hunger

Im Prinzip ist es gar nicht so schwer, die Ernährung umzustellen. Der Grund, weswegen das so ist, ist ziemlich einfach. Eigentlich! Denn der Mensch ist ein absolutes Gewohnheitstier und hat man sich erst einmal an die zuckerhaltigen, süchtig machenden Nahrungsmittel mit künstlichen Zusatzstoffen gewöhnt, dann kommt man auch nicht mehr so schnell davon los. – Gewöhnt man sich jedoch an die naturbelasseneren, unverarbeiteteren Lebensmittel, dann hat man schon die halbe Miete zum schlank werden.

Am einfachsten gewöhnst du dich von Dickmachern zu Schlankmachern um, wenn du die Nahrungsmittel, die dich beim Abnehmen ausbremsen einfach eliminierst. Kaufe erst gar nicht die Chips oder die Gummibärchen aus dem Supermarkt, denn wenn du die Süßigkeiten zu Hause hast, kommst du in die Versuchung sie dir zwischen die Kiemen zu schieben. Hast du sie dagegen erst gar nicht im Vorratsschrank, dann können sie dir auch nicht in die Quere kommen.

Vegan Abnehmen: Lebensmittel zum Kalorien einsparen

Wie du sicher schon öfter in meinem veganen Abnehm – Blog gelesen hast, rate ich dringend von Diäten ab. So schnell wie man mit Diäten an Gewicht verliert, so schnell ist es im Nachhinein auch wieder drauf. Warum, wieso und weshalb so viele Menschen deshalb unter dem Jojo – Effekt leiden, erkläre ich ausführlich in meiner Abnehm – Challenge. Um schnell vegan abnehmen zu können, musst du dich nicht schlank hungern – im Gegenteil. Abnehmen kann auch Spaß machen, wenn man weiß, mit welchen Lebensmitteln man sich satt essen und sogar noch Kalorien einsparen kann. Wenn du dich schon von Anfang an der Ernährungsumstellung nicht wohl damit fühlst, was du da isst, dann wird das auf lange Sicht nichts werden. Du solltest dir bewusst machen, dass du zum langfristigen Abnehm – Erfolg eine Ernährungsform für dich wählen solltest, die du dir auf Dauer vorstellen kannst. Nur so wirst du dich auch wirklich in deinem Körper wohlfühlen können.


Anzeige

Um Kalorien einsparen zu können, musst du Lebensmittel in deinen Ernährungsplan integrieren und zu dir nehmen, die so naturbelassen und in ihrer ursprünglichsten Form wie möglich sind. Was ich damit konkret meine, zeige ich dir anhand der folgenden Beispiele:

Ursprüngliche Form / Naturbelassen = am wenigsten KalorienVerarbeitet = mehr Kalorienzu Öl verarbeitet = am meisten Kalorien  
NüsseNussmusNussöl
SesamSesammusSesamöl

Wichtig bei der Umstellung zum Kalorien einsparen ist, dass die Portionsgröße trotzdem gleich bleiben sollte. Jede noch so kleine Abweichung fühlt sich nämlich unangenehm an – sei es, weil du zu wenig (hungern) oder zu viel (überfressen) gegessen hast. Dein Magen ist an ein bestimmtes Volumen deiner Mahlzeiten gewöhnt und das solltest du, wenn möglich, beibehalten. Das Einzige was sich ändern sollte sind die Kalorien.

Vegan Abnehmen: Was, wenn Abnehmen trotz Kalorien einsparen nicht klappt?

Wenn der Körperfett – Abbau trotz Kalorien einsparen nicht funktioniert, dann solltest du spätestens jetzt eine Art Ernährungs – Tagebuch führen. Wie ich bereits erwähnt habe, lässt sich das mit einer Kalorien – Tracker – App kinderleicht umsetzen. Anfangs ist es etwas ungewohnt, wenn man die Zutaten für die einzelnen Mahlzeiten abwiegen soll, jedoch gewöhnt man sich ziemlich schnell daran und innerhalb weniger Tage hat man den Dreh raus. Zudem bekommt man mit der Zeit auch ein Gefühl dafür und man baut sich Eselsbrücken, um in etwa abschätzen zu können, wie viel Gramm man pro EL beispielsweise dann hat.

Viele Menschen, die vegan abnehmen wollen, versuchen es mit leichter Kost am Abend. Auch ich esse gerne Rohkost am Abend in Form eines Salats. Hier gilt es ganz besonders aufzupassen, dass man sich mit dem Dressing am Ende nicht die Kalorienbilanz verhaut. Damit kann nämlich ein ganz einfacher Salat zur echten Kalorienbombe werden.
Mit Snacks zwischendurch, gerade Studentenfutter, muss man auch vorsichtig umgehen – gleiches gilt für Trockenfrüchte. Beide Snacks sind extrem kalorienreich und lauern nur so von Kalorien. So nehmen viele Menschen täglich viel mehr Kalorien auf als sie zum abnehmen eigentlich sollten, ohne es zu merken.

Zum Schluss habe ich noch eine Empfehlung für Dich, falls du gerne ungezuckerte, naturbelassene Trockenfrüchte online bestellen möchtest, wo ich meine Trockenfrüchte und Nüsse meistens kaufe: » Naturbelassene Trockenfrüchte & Nüsse kaufen


JETZT KOSTENLOS MITMACHEN:

...bis zu 5kg in einer Woche vegan abnehmen ♥

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.