Vegan abnehmen: Hybrid – Ernährung

Wer vegan abnehmen will, sollte sich so naturbelassen wie möglich ernähren. Ich denke mal, dass wir uns darauf einigen können. Die natürlichste Form der Ernährung ist unbestreitbar die vegane Rohkost. Aber seien wir mal ehrlich: Wie viele von uns schaffen es tatsächlich, sich zu 100% roh-vegan zu ernähren. Um dabei auf die nötigen Kalorien zu kommen, um im Alltag zu funktionieren, muss man schon ein gewisses Budget zur Verfügung haben. Deshalb muss man sich als abnehmwilliger Veganer Alternativen überlegen. Heute teile ich die Taktik, die ich anwende. Ich nenne sie die vegane Hybrid – Ernährung.

 

Vegan abnehmen_Hybrid-Ernährung

Vegan abnehmen: Hybrid-Ernährung

 

Vegan abnehmen: Was bedeutet „Hybrid – Ernährung“?

Bei der veganen Hybrid – Ernährung handelt es sich um die Symbiose aus veganer Rohkost und getreidefreier veganer Speiseplanung. Verzehrt werden also Früchte, Gemüse, Kräuter, Nüsse, Samen, Kerne und Hülsenfrüchte. Während Salate roh und Gemüse teils roh, teils erhitzt verzehrt wird, bleiben Früchte und Kräuter natürlich in Rohkostqualität. Nüsse, Samen und Kerne werden vor dem Verzehr eingeweicht, um Enzymhemmer abzubauen und sie leichter verdaulich zu machen. Hülsenfrüchte müssen selbstverständlich immer gekocht werden.


Anzeige

 

Vegan abnehmen: Die Kombination macht es

Auf obigem Bild siehst du eine gemischte Gemüsepfanne mit Erbsen (Hülsenfrüchte), die gekocht wurden. Die Zucchini – „Nudeln“ habe ich mit dem Spiralschneider gemacht und roh-vegan gehalten. Salat, Kresse und weitere Kräuter sind ebenfalls roh. Das trifft auch auf den Knoblauch zu. Die enthaltene Zwiebel habe ich stattdessen mitgekocht. Rohes – und gekochtes Gemüse lassen sich wunderbar kombinieren. Das trifft auch auf gekochte Hülsenfrüchte und rohe Kräuter zu. Früchte dagegen sollten entweder alleine verzehrt, mit Kräutern – oder mit Nüssen/Samen/Kernen kombiniert werden. Zwischen Gemüse-/Hülsenfrüchte – Mahlzeiten und Frucht – Gerichten sollten ein paar Stunden liegen, damit in deinem Bauch nicht alles zusammentrifft und du dich in einen Gärbottich verwandelst 😉

 

Vegan abnehmen: Gesunde Hybrid – Ernährung

Sind Leber und Nieren in Schwierigkeiten, sollten die Hülsenfrüchte zurückgefahren und die Zufuhr roher Kräuter und rohen Gemüses erhöht werden. Steht Sport an, helfen kalorienreiche Fruchtsmoothies mit Bananen. In der kalten Jahreszeit oder bei Heißhunger können gekochtes Gemüse und Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen und Linsen hochgefahren werden. Bestehen ernsthafte Gesundheitsprobleme, helfen viele frische Säfte aus grünem Blattgemüse, Zitrusfrüchten und Kräutern. Allgemein gilt: Musst du etwas für deine Gesundheit tun, halte dich etwas mehr an die rohe Seite der Hybridernährung. Brauchst du dagegen ordentlich Kalorien oder willst dich mal wieder richtig satt essen, sind gekochtes Gemüse und gekochte Hülsenfrüchte dein Freund.

 


JETZT KOSTENLOS MITMACHEN:

...bis zu 5kg in einer Woche vegan abnehmen ♥