Veganes Rezept: Thai Curry „Chicken“ mit Hokkaido-Paprika Gemüse in Erdnuss-Soja Soße

Zutaten für 1 Portion:

– 150g Tofu (natur)
– 1 EL Agavendicksaft
– 20ml Soja-Soße
– 20g Erdnussmus
– 1 rote Paprika
– 1/2 Hokkaido-Kürbis
– 5 EL Kokosflocken
– Olivenöl
– Meersalz
– schwarzer Pfeffer aus der Mühle
– Chiliflocken
– 1 Knoblauchzehe
– 1 TL Currypulver

Zubereitung: circa 30 Minuten


Anzeige
  1. Backofen auf 250° vorheizen.
  2. Hokkaido-Kürbis waschen, entkernen und in Würfel schneiden.
  3. Die Würfel in eine Schüssel geben und in 2 EL Olivenöl und Salz wenden. Anschließend auf einem Backblech verteilen und für etwa 18 Minuten auf oberster Schiene backen lassen.
  4. Paprika waschen und in Würfel schneiden. Knoblauchzehe fein hacken.
  5. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Currypulver darin etwa 1 Minute anbraten. Dann Paprika und Knoblauch darin erhitzen und leicht anbraten.
  6. Hokkaido-Kürbis aus dem Backofen nehmen und mit in die Pfanne hinzugeben. Etwa 2 Minuten lang mitbraten.
  7. 2 EL Kokosflocken unterheben.
  8. Tofu in Streifen schneiden und in einer anderen mit Olivenöl erhitzten Pfanne 4 Minuten von jeder Seite anbraten. Zwischendurch mit Salz und Chiliflocken würzen.
  9. Jetzt die Sojasoße mit dem Erdnussmus und 1 EL Agavendicksaft unterrühren. Etwa 1 Minute lang karamelisieren lassen.
  10. 3 EL Kokosflocken über die Tofustreifen streuen, so dass sie daran kleben bleiben.
  11. Das Hokkaido-Paprika Gemüse unterheben und etwa 4 Minuten anbraten lassen.
  12. Zum Schluss nochmal ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen.

Guten Appetit! 🙂


JETZT KOSTENLOS MITMACHEN:

...bis zu 5kg in einer Woche vegan abnehmen ♥

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.