Warum es keine Abkürzung zum Wunschgewicht gibt

Heute gebe ich dir Hintergrundinfos zu meiner eigenen Abnehm-Reise und erkläre dir, warum es keine Abkürzung zum Wunschgewicht gibt. Um wirklich erfolgreich abzunehmen, ist es nicht genug, wenn du dich einfach nur „vegan“ ernährst. Viele, die aus rein ethischen Gründen – also in erster Linie wegen Tierrechten und nicht wegen ihrer Fitness oder Gesundheit den pflanzlichen Weg beschreiten, sind übergewichtig oder kränklich. Es reicht einfach nicht, nur auf tierische Produkte zu verzichten und im Supermarkt weiter die schön abgepackten Kunstprodukte zu kaufen, nur weil sie den Stempel „vegan“ tragen. Wenn es dir ernst ist mit dem Abnehmen, dann musst du lernen, wie dein Körper funktioniert und welche Nahrung er braucht.

Vegan Abnehmen Blog

Meine Geschichte

Ich war jahrelang übergewichtig und hatte mehr als 25 kg zuviel auf den Knochen – genauer gesagt fing alles in meiner Pubertät an und das Ganze zog sich dann bis zu meinem 25. Lebensjahr. Ich war eher ein Frustesser und habe mit Essen kompensiert: Ich konnte den frühen Verlust meines Großvaters nicht anders verarbeiten und als ich im Alter von 16 Jahren dann auch noch meine größte Leidenschaft – das Handballspielen – aufgegeben habe, aufgrund einer schwereren Verletzung damals, ging gar nichts mehr. Ich brachte am Ende fast 100 kg auf die Waage und das bei einer Größe von 1,73m. Das waren für mich wirklich üble Zeiten und ich weiß also genau, wie deine Situation gerade ist und ich kann nachempfinden, was du gerade durchmachst.

Es folgten jahrelange Crash-Diäten und Abnehm-Versuche – und so kam eins zum anderen: Die gesundheitlichen Probleme begannen und schmerzhafte Fissuren, ausgewachsene Depressionen und eine Schilddrüsenunterfunktion plagten mich. Wenn du davon auch betroffen bist, dann weißt du, dass du trotz Hormoneinnahme dazu neigst, sehr schnell Körperfett anzusetzen und es nur mühsam wieder loszubekommen. Eigentlich brauch ich dir über das Leben als Übergewichtiger gar nicht viel erzählen, du kennst das ganze Elend ja. Selbst wenn es nur ein paar Kilo zuviel sind, wird das Klamotten shoppen zum Horrorfilm. Und bei starkem Übergewicht ist es richtig brutal. Der Blick in den Spiegel, der Vergleich mit Freundinnen und Freunden, die Selbstzweifel und meist sogar der Selbsthass, zu dick zu sein, ist wirklich kein Spaß mehr. Das war bei mir am Ende so schlimm, dass ich mich nicht mal mehr vor die Tür getraut habe und mich nur noch im meinem Zimmer verkrochen habe.

Was ich geschafft habe, schaffst Du auch

Als ich am absoluten Tiefpunkt war und die Entscheidung getroffen habe, den Weg zurück ins Leben zu finden und endlich schlank zu werden und in Form zu kommen, ist mir im wahrsten Sinne des Wortes ein Licht aufgegangen. Ich habe über die ganzen Kurse, Bücher und Weiterbildungen nachgedacht die mir alle nichts gebracht haben und da habe ich kapiert, dass Abnehmen nur dann funktionieren kann, wenn man ein System auf die Beine stellt, das die Funktionen des menschlichen Körpers verständlich vermittelt und das Betroffene an ihre jeweilige Ausgangssituation anpassen können.

Die nächsten Jahre habe ich dann damit verbracht, mich über Stoffwechselvorgänge, das Lymphsystem, den Hormonhaushalt, den Säure-Basen Haushalt, die Verdauung und die Nährstoffverwertung in unserem Körper zu informieren. So bin ich zur pflanzlichen Ernährung, zur Rohkost und zu den höheren Ernährungsebenen gekommen. Auch der Themenkomplex Entgiftung hat eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung meines Abnehm-Konzepts gespielt. Ich habe mein Wunschgewicht erreicht und jetzt möchte ich dir dabei helfen, dein Wunschgewicht zu erreichen. Meine kostenlose Abnehm-Challenge soll dir den Einstieg in deine Abnehm-Reise erleichtern – und dich deinem Wunschgewicht näher bringen.

Ernährungsumstellung statt Diät

Hast Du auch schon mehrere erfolglose Abnehm-Versuche hinter Dir? Mal ein paar Kilo runter und am Ende mehr auf den Knochen als vorher? – Dann wird es Zeit, dass du verstehst wie der menschliche Körper funktioniert und welche Nahrung er braucht. Denn solange dir bestimmtes Grundwissen zum Thema Abnehmen fehlt, wirst du dich immer wieder im Kreis drehen und nicht vorwärts kommen.

Das Problem beim Abnehmen ist unter anderem eben auch, dass die Abnehm- und Fitnessindustrie natürlich erkannt hat, dass vielen Menschen bestimmtes Grundwissen beim Abnehmen fehlt – und so wird in die Vermarktung von Wunderpillen, Supplements und Sportprogrammen oft mehr Geld gesteckt, als in die Entwicklung des eigentlichen Produkts. So hat man meiner Meinung nach viel Mist auf dem Markt, der sich gut verkauft aber keine Ergebnisse bringt – zumindest nicht auf Dauer.

Natürlich klingt es wunderbar, wenn du innerhalb von 90 Tagen deine Traumfigur erreichen kannst – oder mit einem meist überteuerten Shake deine Hauptmahlzeiten ersetzen und schnell abnehmen kannst. Aber was wäre dir lieber? Möchtest du lieber schnell abnehmen und für nur einen Sommer lang gut aussehen und dich wohlfühlen – oder lieber ohne Diät, ohne Verzicht und ohne Hungern Schritt für Schritt abnehmen und anschließend dein Leben lang fit und attraktiv bleiben? – Ich denke, wir sind uns einig… 😉

Warum es keine Abkürzung zum Wunschgewicht gibt

Es gibt einfach keine Abkürzung zum Wunschgewicht – Wenn du deinem Körper über längere Zeit zu wenig von dem gibst, was er eigentlich braucht, dann wird er sich alles früher oder später wieder zurück holen. Das nennt man auch Jojo-Effekt.
An der Stelle möchte ich dir noch ein Beispiel nennen, um das, was ich dir vermitteln will, noch einmal zu verdeutlichen: Eine gute Freundin von mir hat sich letztes Jahr vom Low Carb Wahn anstecken lassen. Sie hat innerhalb von 3 Monaten auch satte 20kg verloren – jedoch hat sie anschließend wieder alles und noch mehr zugenommen, weil sie die Heißhunger-Attacken ihres Lebens bekommen hatte.





Anzeige

Verstehst du, was ich dir damit sagen will? – Versuche nicht weniger zu essen, sondern „das Richtige“ zu essen. Du musst eine Ernährungsform für dich finden, die du dir auf Dauer vorstellen kannst. Alles andere macht dich nicht glücklich und bringt dich auch nicht zu deinem Wunschgewicht. – Lerne, dass Abnehmen kein Sprint sondern ein Marathon ist – und du kannst ohne Hungern, ohne Verzicht und ohne ausgiebigen Sport Schritt für Schritt deine überflüssigen Kilos verlieren.

Abnehm-Tipp #1

Jetzt gibt es noch Abnehm-Tipp #1, damit du ihn gleich morgen ausprobieren kannst! 🙂

Damit du dich schon mal daran gewöhnst, beim Abnehmen logisch vorzugehen, betrifft der erste Tipp deine erste Mahlzeit, die du jeden Tag morgens zu dir nimmst. Die alte Volksweisheit, dass dein Frühstück die wichtigste Mahlzeit des ganzen Tages wäre, hat schon ihren wahren Kern. Der sieht aber anders aus, als die Allgemeinheit denkt, denn wenn du abnehmen willst, musst du mit deinem Körper arbeiten und nicht gegen ihn.

Die 6 bis 8 Stunden Schlaf in der Nacht hat dein Organismus dazu genutzt, Schäden auszubessern und mit eventuellen Belastungen wie Umweltgiften so zu verfahren, dass sie dich nicht gefährden (Ausleitung oder Einlagerung). Du hast also während deiner Nachtruhe ein kleines Fasten absolviert. Was dein Körper nun als erstes jeden Morgen braucht, ist Flüssigkeit. Und dabei rede ich nicht von Kaffee oder Milch – Ich rede vom guten, alten Wasser, das dich am Leben hält. Und diesem Wasser verpasst du durch das Hinzufügen von reifen Früchten eine basische Struktur. Auf diesem Weg reinigst du dein Blut, schiebst die Lymphflüssigkeit an und bringst deinen Stoffwechsel zum laufen.

Die beste Art, dein Aufwachgetränk zu gestalten, ist das Zusammenspiel von Wasser (ohne Kohlensäure) mit dem Saft von Zitrusfrüchten. Ich halte mich an folgende Mischungen:

"Fresh-Lemon-Juice"

♥ 1 Grapefruit
♥ 1 Orange
♥ 1 Zitrone

» Saft auspressen und mit Wasser (ohne Kohlensäure) auf 0,5l auffüllen

"Hallo-Wach-Drink"

♥ 2 Orangen
♥ 1 Zitrone

» Saft auspressen und mit Wasser (ohne Kohlensäure) auf 0,5l auffüllen

"Summer-Feeling"

♥ 2 Orangen
♥ 2 Zitronen

» Saft auspressen und mit Wasser (ohne Kohlensäure) auf 0,5l auffüllen

Meine Empfehlung für Dich:

Eine elektrische Zitruspresse ♥

Kostet nicht viel, leistet mir täglich treue Dienste bei der Zubereitung meines Zitruswassers und ist im Null Komma Nix gereinigt. Ich selbst besitze und nutze folgende Zitruspresse:


Anzeige 

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Du nimmst eine herkömmliche Saftpresse, presst die Zitrusfrüchte aus und gibst das Wasser hinzu. Das war es schon. Kleiner Aufwand, große Wirkung. Einen besseren Start in den Tag kann es beim Abnehmen nicht geben!! 🙂

Probier es einfach mal aus und schau, ob du eine Routine aufbauen kannst. Dein Körper wird es dir danken. ♥

PS: Nachdem du morgens direkt nach dem Aufstehen das Zitruswasser getrunken hast, kann dein Tag mit deinem Frühstück ganz normal beginnen.

Morgen verrate ich dir, was du unbedingt übers Abnehmen wissen solltest.
Vergiss also nicht, Deine Emails zu checken! 🙂
Katharina ♥
Vegan Abnehmen Blog

Hier kannst Du uns deine Gedanken zu Tag 1 der „Vegan Abnehmen Challenge“ mitteilen:

14 Antworten
  1. Simone
    Simone says:

    Guten Morgen!
    Ich habs gemacht heute morgen! Der Saft von Grapefruit, Orange und Zitrone zusammen füllte bestimmt schon mindestens 3/4 meines Halbliterglases, also war da nicht viel Auffüllen. Und das Ergebniswar auch weniger Zitruswasser, als leicht verdünnter Saft. Aber sehr lecker. 🙂
    Eine Frage hab ich: Wofür stehen die Punkte über den Rezepten?

    Liebe Grüße
    Simone

    Antworten
    • Katharina
      Katharina says:

      Hallo liebe Simone,

      freut mich sehr, dass dir das Zitruswasser so gut schmeckt! 🙂
      Die Punkte über den Rezepten haben nichts zu bedeuten. Sie dienen eher der Optik & ich finde, dass es besser aussieht, als wenn ich „Rezept #1“, „Rezept #2“ usw. schreiben würde. 😀

      Liebe Grüße,
      Katharina

      Antworten
  2. Sarah
    Sarah says:

    Ich habe vor paar Wochen damit begonnen, jeden morgen vor Aufstehen, einen halben Liter Wasser zu trinken. Das bereite ich mir abends schon vor und stelle es auf meine Fensterbank. Ich hätte niemals gedacht, dass es mir so viel besser dadurch gehen kann.
    Danke für deine Tipps mit den drei verschiedenen Frucht Getränken, mal sehen ob ich wieder einen weiteren unterschied merke. Ich denke ich bin auf dem richtigen Weg und freue mich schon auf deine nächste Mail morgen 🙂

    Xx Sarah

    Antworten
  3. Alexa
    Alexa says:

    Hey, das Wasser ist super. Habe es erst einmal probiert, aber es gefällt mir sehr gut. Ich würde gerne wissen ob deine Schilddrüsenunterfunktion sich gebessert hat. Hab nämlich dasselbe Problem.

    Antworten
    • Katharina
      Katharina says:

      Hey liebe Alexa,
      schön dass dir das Wasser schmeckt! 🙂 Das freut mich!
      Meine Schilddrüsenwerte haben sich enorm verbessert. Ich habe vor ein paar Jahren L-Thyroxin 125 nehmen müssen und bin nun bei L-Thyroxin 50.

      Alles Liebe ♥
      Katharina

      Antworten
  4. Moni Raulf
    Moni Raulf says:

    Hallo,

    trinkt man den ganzen halben Liter oder ist das einVorrat für mehrere Tage?
    Wie lange ist ein frischer Saft wohl haltbar?

    Liebe Grüsse,

    Moni

    Antworten
    • Katharina
      Katharina says:

      Hallo liebe Moni,
      man trinkt den ganzen halben Liter. 🙂 Wenn man es anfangs nicht ganz schafft, dann am besten über den Tag verteilt trinken.
      Der frische Saft hält sich über Nacht im Kühlschrank.

      Liebe Grüße,
      Katharina

      Antworten
  5. Erwin
    Erwin says:

    Liebe Katharina,

    sehr interessanter & informativer erster Beitrag!
    Deine Zitruswasser-Empfehlung baue ich ab morgen in mein Leben ein! 🙂

    Vielen Dank!!!

    Antworten
    • Katharina
      Katharina says:

      Lieber Erwin,

      herzlichen Dank für Deinen Kommentar.
      Das freut mich, dass du das Zitruswasser in deine Morgenroutine einbaust! 🙂

      Alles Liebe,
      Katharina

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Impressum | Datenschutz
Affiliate Links: Jeder ausgehende Link ist als potentieller Affiliate-Link zu betrachten » Affiliate Disclaimer


JETZT KOSTENLOS MITMACHEN:

...bis zu 5kg in einer Woche vegan abnehmen ♥